4. Herren

22.Spieltag: 13.04. beim TV Teichgut V

Durch die beiden Siege hatte man heute noch die Chance, auf den dritten Tabellenplatz zu springen. Zumal es immer schöner ist, die Saison mit einem Sieg ausklingen zu lassen, war die Motivation bereits vor der Partie entsprechend hoch. In den Doppeln ging es bereits heiß her. Kim und Pierre mussten über 5 Sätze gehen, konnten am Ende aber die Partie für sich entscheiden. Karsten und Martha siegten knapp in vier Sätzen. Somit ging es mit einer 2:0-Führung in die Einzel. Pierre unterlag seinem Kontrahenten in 4 Sätzen. Karsten machte es besser und machte in 3 Sätzen kurzen Prozess. Somit stand es 3:1 für den TSV. Martha und Kim brauchten heute auch nur 3 Sätze und stellten die Weichen auf 5:1. Karsten (3:1) und Pierre (3:0) setzten den Schlusspunkt unter eine tolle Saison. Die Teichguter hatten noch einige leckere Kaltgetränke am Start und so wurde gemeinsam noch etwas philosophiert. Danach brach man dann noch in die nahegelegene Teichgutschänke auf, wo man intern die Saison ausklingen ließ.


21.Spieltag: 06.04. bei SV Groß Oesingen V

Das Spiel musste unsererseits verlegt werden, daher nochmal ein Dank an die Oesinger. Diese waren am Samstagmorgen selbst überrascht, dass nur 3 Sportkameraden den Weg zur Turnhalle gefunden hatten, somit konnte die Heimmannschaft nur mit 3 Leuten antreten. Martha und Markus mussten sich jedoch im Doppel geschlagen geben. Neben der kampflos gewonnenen Partie stand es 1:1. Hier hatte Kim, heute im oberen Paarkreuz (in 5 Sätzen) das Nachsehen. Christian machte es besser und egalisierte wieder auf 2:2. Markus gewann sein Spiel ebenfalls in 3 Sätzen. Martha konnte kampflos zuschauen, somit stand es 4:2. Christian (3:1) sowie Kim (3:2) schraubten das Ergebnis auf 6:2 in die Höhe. Den Schlusspunkt setzte heute wieder Martha, die auf 7:2 erhöhte.


20.Spieltag: 20.03. bei SV Jembke II (D)

Wieder Jembke, diesmal die Damen. Kim und Karsten fielen aus, so dass Pierre, Christian, Markus und Martha nach Jembke reisten. Wie immer wurde man herzlich willkommen und es gab wieder einige kulinarische Leckerbissen (natürlich erst nach getaner Arbeit). Jembkes Damen, die sich in dieser Spielzeit einen soliden Mittelfeldplatz erspielt hatten, war wie immer, eine schwere Nuss. Martha und Markus starteten gut und konnten ihre Partie mit 3:0 gewinnen. Pierre und Christian gaben sich in fünf Sätzen geschlagen. Die Einzel liefen dann für Pierre und Christian besser und es wurde eine 3:1-Führung herausgespielt. Markus gab sich in seiner ersten Partie, in vier Sätzen, geschlagen. Martha machte es besser und gewann, klar in drei Sätzen. Bei Pierre und Christian schien es heute in den Einzeln besser zu laufen. Auch die zweiten Einzel konnten beide für sich entscheiden. Somit stand es 6:2. Martha setzte mit ihrem 5-Satz Krimi ( 11:9 7:11 11:9 6:11 10:12 ) den Schlusspunkt unter ein ereignisreiches Spiel.


19.Spieltag: 08.03. gegen SV Jembke V

Und wieder ein krasser Gegensatz. Das dritte Spiel binnen einer Woche, ging nun wieder gegen Jembke, die sich Punktetechnisch mit Flettmar den Platz an der Sonne teilen. Jembke bekam zu Rückrunde noch einmal Verstärkung hinzu, so dass das Spiel am Ende relativ eindeutig verlief. Karsten, Christian, Markus und Martha durften heute ran. Martha und Markus konnten im Eingangsdoppel leider nicht für eine Überraschung sorgen, dafür machten es Karsten und Christian etwas besser (beides 4-Satz-Spiele). Somit ging es mit einem 1:1 in die Eingangsdoppel. Und hier zeigte sich dann, warum Jembke ganz oben im Tableau steht. Die ersten 4 Einzel gingen allesamt auf das Konto der Jembker, was ein 1:5 mit sich brachte. Kasten konnte in seinem zweiten Einzel wenigstens noch etwas Ergebniskosmetik betreiben (3:2), jedoch blieb das, am heutigen Abend, der letzte Punkt. Jembke fährt mit einem souveränen 7:2 nach Hause.


18.Spieltag: 06.03. bei der SSV Seershausen/O. VI

Nach der klaren Pleite vor 2 Tagen, kam es nun zum kompletten Gegensatz. Seershausen konnte bis zum heutigen Abend gerade einmal 2 Punkte erspielen, in allen anderen Partien zahlte der Liganeuling Lehrgeld. Karsten, Christian, Kim und Martha mussten heute ran. Man wollte etwas Wiedergutmachung aus der Partie gegen Flettmar betreiben. Das war jedoch einfacher als gesagt. Es machte sich eine gewisse Nervosität breit. Karsten und Christian konnten ihr Doppel klar gewinnen, Kim und Martha starteten mit einer 5-Satz-Niederlage in die Partie. Somit stand es 1:1. Christian konnte, heute wieder im oberen Paarkreuz, sein Spiel in fünf Sätzen gewinnen, Karsten machte es umgekehrt und verlor in selbiger Satzkonstellation. Es stand 2:2. Im unteren Paarkreuz konnten Kim und Martha jeweils in vier Sätzen gewinnen. Es stand 4:2 für den TSV. Als Karsten dann, nach einem umkämpften fünften Satz, diesen mit 14:12 gewinnen konnte, schien mit dem 5:2 eigentlich alles klar. Christian und Kim mussten danach schmerzliche 3-Satz-Niederlagen einstecken, so dass Seershausen wieder auf 4:5 dran war. Martha machte kurzen Prozess und fertigte ihren Gegner 3:0 ab. 6:4 für uns, es ging in die Entscheidungsdoppel. Karsten und Christian ließen in einer 5-Satz-Schlacht den Matchball liegen. 5:6. Kim und Martha machten es besser und konnten das Ding in 4 Sätzen nach Hause holen.


17.Spieltag: 04.03. beim TSV Flettmar

Umgekehrte Vorzeichen. Heute musste man zum Tabellenführer nach Flettmar. Flettmar hat aus den 8 Rückrundenspielen 7 Siege eingefahren und zudem noch kein Spiel verloren. Die Mannschaft konnte sich entsprechend verstärken und der Aufstieg war das erklärte Ziel. Das mussten auch wir heute am eigenen Leibe erfahren. Wo das Hinspiel noch mit 7:5 gewonnen werden konnte, musste man sich diesmal deutlich geschlagen geben. Mit 1:7 stand die höchste Saisonpleite zu Buche. Karsten, Pierre, Christian und Kim konnten leider nicht an die Spiele der Vorwochen anknüpfen. Einzig Christian gelang in seinem Einzel der Ehrenpunkt.


16.Spieltag: 22.02. gegen VfL Germania Ummern III

Der Tabellenvorletzte aus Ummern war heute zu Gast. Und man ging als vermeidlicher Favorit ins Rennen. Dem wollte man natürlich gerecht werden. Pierre und Kim gingen als erstes Doppel ins Rennen und konnten die Partie mit 3:1 für sich entscheiden. Christian und Martha hatten mit 1:3 das Nachsehen, so dass es mit einem 1:1 in die Einzel ging. Pierre (3:1), Christian (3:1) und Kim (3:0) brachten den TSV mit 4:1 in Front. Martha war zum Ende ihres 5-Satz-Krimis etwas nervös und gab den letzten Satz mit 9:11 ab. Somit stand es 4:2. Pierre, Christian und Kim konnten jeweils ihre Matches in 3 Sätzen gewinnen, so dass am Ende ein ungefährdeter 7:2 Heimsieg stand.


15.Spieltag: 08.02. gegen SSV Radenbeck/Z. VII

Wieder mal ein ganz knappe Kiste, jedoch mit dem glücklicheren Ausgang für den TSV. Heute Abend war zum kleinen Derby, die Mannschaft aus Radenbeck zu Gast. Heute war Martha wieder mit an Bord, die für Kim in die Mannschaft rutschte. Martha und Karsten gingen auch gleich zusammen ins erste Doppel, wo die beiden sich nach 4 langen Sätzen geschlagen geben mussten. Pierre und Christian bildeten heute das zweite Doppel, welches in 5 Sätzen den ersten Punkt einfuhr: 1:1. Es folgten wieder 2 Fünf-Satz-Spiele. Karsten konnte knapp gewinnen, Pierre musste sich geschlagen geben. Es stand 2:2. Christian konnte seinen Gegner klar in drei Sätzen besiegen, Martha musste sich in fünf Sätzen geschlagen geben. Es stand 3:3. Karsten tat es ihr gleich und musste ebenfalls nach fünf Sätzen die weiße Fahnen hissen. Radenbeck ging mit 4:3 in Führung. Das war auch deren letzter Punkt am heutigen Abend. Pierre (3:0), Christian (3:2), Martha (3:0) und Pierre/Christian (3:0) konnten die Spiele allesamt gewinnen und somit stand am Ende ein 7:4 zu Buche.


14.Spieltag: 04.02. beim SV Steinhorst IV

Heute war unsere etatmäßige Nummer 1 Karsten nicht mit an Bord, welchen man schmerzlich vermisste. Somit musste Pierre heute an die 1 rücken, Christian ging ebenfalls ins obere Paarkreuz. Kim und Markus spielten an Nummer 3&4. Pierre und Kim konnten zum Auftakt ihr Doppel in fünf Sätzen für sich entscheiden. Christian und Markus gaben sich mit 1-3 geschlagen. Der Rest ist schnell erzählt. Es lief heute nicht viel zusammen. Christian (0:3), Pierre (2:3) und Markus (0:3) gaben ihre Einzel allesamt ab. Kim machte mit seinem klaren 3:0 Sieg noch ein klein wenig Hoffnung. Pierre (0:3) hatte auch im zweiten Spiel das Nachsehen. Christian hingegen gewann sein zweites Spiel mit 3:1. Somit war Steinhorst mit 5:3 in Front. Kim musste leider sein zweites Spiel, in einem wahren Krimi (12:10 11:13 11:9 11:9) geschlagen geben. Markus konnte sein Spiel in 3 Sätzen für sich entscheiden. Somit ging es mit 6:4 in die Entscheidungsdoppel. Der nächste Krimi (17:19 11:6 12:10 12:10 ) fand ein glücklicheres Ende für Steinhorst. Somit stand die erste Niederlage 2019 auf dem Programm.


13.Spieltag: 25.01. gegen MTV Gamsen II

Erster Gast 2019, war die Mannschaft aus Gamsen. Gegen die Gamsener waren es in der Vergangenheit immer enge Spiele, so war es auch diesmal. Karsten, Christian, Kim und Markus bestritten den Heimauftakt 2019. Und es ging gleich hoch her. Karsten und Markus gingen im fünften Satz, mit 12:10, als Sieger von der Platte. Christian und Kim mussten sich in vier Sätzen geschlagen geben. Somit ging es mit einem 1:1 in die Einzel. Karsten musste sich diesmal deutlich in 3 Sätzen geschlagen geben, Christian machte es etwas besser und gewann im fünften Satz (12:10), somit stand es 2:2. Nachdem sich Kim 0:3 geschlagen geben musste, konnte Markus die Eisen im Feuer halten. In vier knappen Sätzen konnte er seinen Gegner bezwingen. Somit also 3:3. Karsten machte es in seinem zweiten Match besser, Christian unterlag diesmal. Somit ging die muntere Punkteteilung weiter. 4:4. Kim ging in seinem zweiten Spiel ebenfalls als klarer Sieger von der Platte (3:0), Markus gab sich diesmal in 5 Sätzen geschlagen. Neuer Zwischenstand: 5:5. Es ging in die Entscheidungsdoppel. Christian und Kim gewannen ihr Spiel in 3 Sätzen, Karsten und Markus mussten sich leider geschlagen geben (0:3). Somit war es am Ende des Tages ein gerechtes Unentschieden.


12.Spieltag: 22.01. beim TTC Gifhorn VII

Neues Jahr, neues Glück. Es ging in Bestbesetzung nach Gifhorn. Aufgrund der neuen TTR-Werte mussten Christian und Pierre die Position innerhalb des Teams tauschen. Somit mussten Karsten und Pierre im oberen., Christian und Kim im unteren Paarkreuz ran. In den Doppeln ging es gut los. Pierre und Kim (3:1), sowie Karsten und Christian (3:0) konnten ihre Doppel für sich entscheiden. Somit ging es mit einer 2:0-Führung in die Einzel. Pierre musste sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben, Karsten machte es besser, musste aber auch in 5 Sätzen ran. Es stand 3:1. Kim (3:2) und Christian (3:0) meisterten ihre Gegner, somit stand eine komfortable 5:1 Führung zu Buche. Im zweiten Einzel hatte Karsten gegen Gifhorns Nummer Eins das Nachsehen (1:3), Pierre konnte die Partie (3:0) nach Hause holen. Somit stand es 6.2, ein einziger Punkt fehlte noch zum ersten Auswärtssieg 2019. Hier wurde es nochmal spannend. Christian kam gegen die gezielte Noppe seines Gegners nicht zurecht und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. 6:3. Kim brauchte etwas, um gegen seinen Gegner auf Touren zu kommen. Es stand bereits nach Sätzen 2:0 für den Gifhorner, Kim drehte die Partie, nach langem Kampf, noch in die richtige Richtung. Somit stand ein 7:3 Auswärtssieg zu Buche. Danach wurde beim Bierchen, gemeinsam mit dem Gegner, noch das Spiel Revue passieren zu lassen.


11.Spieltag: 29.11. bei  SV Jembke II (D)

Karsten, Christian und auch Pierre waren heute nicht mit an Bord. So kam Rainer zu seinem Debüt im TSV-Trikot. Die Jembker Damen konnten indes in Bestbesetzung auftreten. Das machte sich leider auch in den Spielen bemerkbar. Kim und Rainer mussten sich im Doppel knapp in 4 Sätzen geschlagen geben. Markus und Martha machten es besser und fuhren einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein. Somit gind es mit einem 1:1 in die Einzel. Kim und Markus lieferten sich im oberen Paarkreuz wahre Schlachten, mussten sich jedoch beide knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Martha konnte durch einen 3:0-Sieg den Abstand jedoch wieder auf 2:3 verkürzen. Rainer fand leider noch nicht in sein Spiel und musste sich ebenfalls geschlagen geben. Somit stand es 4:2 für Jembke. Bei Kim und Markus lief es nun auch nicht mehr rund. Kim (0:3 und Markus (2:3) mussten ihre Spiele ebenfalls abgeben. Somit stand es, fast schon aussichtslos, 2:6. Einzig Martha wies eine makellose Bilanz auf und holte auch die  zweite Partie (3:0). Somit richteten sich die Augen auf Rainer, der sich leider knapp in 4 Sätzen geschlagen geben musste. Somit entführte Jembke die Punkte aus der Bergfelder Halle (3:7). Jedoch können wir trotzdem stolz sein, auf eine tolle Hinrunde. Wir überwintern als Tabellenzweiter!


10.Spieltag: 23.11. gegen SV Groß Oesingen IV

Zum vorletzten Spiel der Hinrunde empfingen wir die Gäste aus Grpß Oesingen. Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an. Wollten wir oben dran bleiben, war ein Sieg Pflicht. Das Spiel begann gut. Beide Eingangsdoppel wurden eingefahren (Hilmer/Heider 3:0; Heine/Stosch 3:2). In den Einzeln mussten Pierre und Kim wieder im oberen Paarkreuz antreten. Pierre konnte sich in 3 Sätzen gegen seinen Kontrahenten behaupten, Kim siegte in einem wahren 5-Satz-Krimi. So stand es 4:0. Und es sollte so weitergehen. Markus in 4 Sätzen und Martha in 3 Sätzen gaben sich ebenfalls keine Blöße. Pierre musste noch einmal dran und machte nach nur 60 Spielminuten den Deckel auf die Partie. 7:0


9.Spieltag: 20.11. beim  TSV Flettmar

Die Vorzeichen waren denkbar schlecht. Mit Karsten und Christian fielen unsere Top-2 aus, und nun ging es nach Flettmar, die eine makellose Bilanz aufwiesen (5 Spiele -> 5 Siege). Im Vorfeld hatte man sich mit einer schnellen Nummer abgefunden und noch geflachst, ob man sich beim Bierchen auf ein 6:6 einigt… Nun wurde aber gespielt. Mit den ungewohnten Plastikbällen nutzen die Jungs aus Flettmar ihren Heimvorteil weiter aus.

Pierre und Kim konnten im Auftaktdoppel einen 3:2-Sieg einfahren, Markus und Martha mussten sich mit 0:3 geschlagen geben. 1:1 nach den Eingangsdoppeln.

Nun ging es in die Einzel. Pierre konnte seinen Gegner in 4 Sätzen niederkämpfen, Kim unterlag knapp in 4 Sätzen, es stand 2:2. Ging hier vielleicht doch was?

Martha und Markus waren am Zug. Matha lag bereits nach Sätzen 2:0 hinten, konnte sich dann immer weiter steigern und gleich nach Sätzen aus. Dann wollte sie zu viel und verlor ihr Spiel knapp im fünften Satz. Markus machte es ebenfalls spannend, siegte aber in 4 Sätzen -> 3:3.

Pierre setzte einen weiteren Punkt durch ein 3:1, Kim verlor knapp mit 1:3. Es stand 4:4. Markus und Martha waren nun warmgelaufen und konnten beide einzel für sich entscheiden (jeweils 3:1), wir lagen tatsächlich mit 6:4 in Front. Es ging in die Entscheidungsdoppel. Markus und Martha mussten sich 3:0 geschlagen geben, anscheinend haben sie ihr Pulver in den Einzeln verschossen gehabt… Pierre und Kim mühten sich zu einem 5-Satz-Sieg und damit auch zum 7:5 Gesamtsieg.

Danach wurde bei den netten Gastgebern noch diverse Ballwechsel, beim Bierchen diskutiert. Somit bleiben wir in der Tabelle oben dran und können beruhigt in die nächsten Aufgaben gehen.


Vorgabepokal am 16.11. bei den Tischtennisfreunden Wolfsburg V

Am 16.11. mussten wir zu den Tischtennisfreunden nach Brackstedt reisen. Also machten sich Pierre, Markus und Martha auf die Reise.

Im Nachgang muss man sagen, hier wäre mehr drin gewesen. In den ersten Einzeln konnte nur Pierre einen 5-Satz-Sieg rausspielen. Markus und Martha mussten sich jeweils in 3 Sätzen geschlagen geben. Das Doppel von Markus und Martha ging ebenfalls mit 3:1 an die Tischtennisfreunde. Somit stand es im Gesamtklassement 3:1 für die Hausherren. Pierre (3:1) und Martha (3:2) konnten die beiden folgenden Einzeln gewinnen, somit stand es 3:3. Markus hatte heute kein Glück und musste sein zweites Einzel ebenfalls abgeben 4:3 für die TTF. Martha ging es ähnlich, nach 5 Sätzen stand es 5:3 für die Hausherren.

Pierre konnte durch seinen 3:1 Sieg noch auf 5:4 verkürzen, jedoch waren bei Markus und Martha die Luft raus, so dass die diesjährige Pokalsaison mit einem 4:7 beendet wurde.


8.Spieltag: 02.11. gegen  TV Teichgut IV

Christian und Karsten waren noch müde vom Vortag, somit sprangen Markus und Martha wieder ein. Teichgut war bis dato ungeschlagen, somit wussten wir nicht, was uns erwartet. Ziel vor dem Spiel war es, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen, was mehr als gelang…

Kim und Pierre gingen als Doppel-1 in die Partie und gewannen in 3 Sätzen. Markus und Martha kamen auch gut in die Partie. Auch hier gab es einen ungefährdeten 4-Satz-Sieg. Somit stand es überraschend 2:0 nach den Eingangsdoppeln. Pierre und Kim, die heute beide ungewohnt im oberen Paarkreuz ranmussten gewannen ihre Spiele ebenfalls souverän. Nachdem auch Markus und Martha ihre Spiele holten, rieb man sich verwundert die Augen. Es stand 6:0.

Pierre durfte noch einmal ran und holte den siebten Punkt. Somit steht mit dem 7:0 der vierte Sieg in Folge zu Buche.


7.Spieltag: 01.11. gegen  TuS Seershausen/O. IV

Mit Seershausen kam ein Staffelneuling nach Bergfeld, der uns bisher unbekannt war.

Heute gingen wir mit Karten, Christian, Pierre und Kim in die Begegnung. In den Doppeln gelang der perfekte Start.

Karten/Christian gewannen in 4 Sätzen, Pierre und Kim sogar in 3. Somit stand es vor den Einzeln 2:0.

Auch hier gin es gut los. Karsten (in 3 Sätzen) und Christian (in 4 Sätzen) legten guten Tempo vor und es stand 4:0.

Pierre machte es in fünf Sätzen spannender, konnte aber das 5:0 rausspielen. Kim spielte ebenfalls ein enges Spiel, gab jedoch knapp ab.

Somit der Ehrenpunkt für die Gäste: 5:1. Somit waren Karsten und Christian noch einmal gefragt. Karsten machte es in fünf Sätzen spannend, Christian freute sich auf das Siegerbier und gab etwas mehr Gas (3:0). Somit stand ein klarer 7:1 Erfolg zu Buche und der dritte Sieg in Serie.


6.Spieltag: 30.10. beim  MTV Gamsen II

Am 30.10.ging es zum Auswärtsspiel nach Gamsen. Diese Spiele waren in der Vergangenheit immer eng, so auch dieses mal. Zu der Auswärtsfahrt konnten wir in derzeitiger Bestbesetzung antreten. Nach den Eingangsdoppel stand es 1:1. Kim und Pierre verloren unglücklich im fünften Satz mit 9:11. Humorlos machten es Christian und Karsten (3:0). In den Einzel musste sich Christian in 4 Sätzen geschlagen geben. Karsten machte gewohnt kurzen Prozess: 2:2. Kim und Pierre konnten heute im unteren Paarkreuz überzeugen. Beide Spielen gingen an uns. So stand es 4:2 für den TSV. Karsten und Christian waren nun wieder gefragt, beide mussten sich jedoch den Gegnern beugen und es stand 4:4. Pierre in 5 Sätzen und Kim in 4 Sätzen, stellten die 2-Punkte Führung wieder her: 4:6.

Den entscheidenden Punkt holten dann Christian und Karsten in ihrem zweiten Doppel, die die Niederlage von Kim und Pierre egalisierten. Somit nehmen wir die Punkte mit und gewinnen in Gamsen mit 5:7.


5.Spieltag: 18.10. gegen SV Steinhorst IV

Im Gegensatz zum Vortag war Christian wieder an Board, Martha setzte heute aus. Somit ging es gegen Steinhorst, die bisher noch keine Punkte abgegeben hatten. Christian und Kim gingen als Doppel-1 ins Rennen und mussten sich knapp in 5v Sätzen geschlagen geben. Pierre und Markus holten im unteren Doppel einen sicheren 4-Satz-Sieg. 1:1 nach den Doppeln, bisher wie tags zuvor. Christian und Pierre mussten sich im oberen Paarkreuz geschlagen geben. Kim holte einen klaren 3-Satz-Sieg, Markus blieb leider chancenlos. Somit stand es 2:4. Christian und Pierre liefen nun warm und holten im oberen Paarkreuz die wichtigen 2 Siege zum Gleichstand (4:4). Nun waren Kim und Markus gefordert. Kim in 5 Sätzen und Markus in 3 Sätzen…Spiel gedreht es stand 6:4. Nun ging es in die Entscheidungsdoppel. Pierre und Markus waren diesmal chancenlos, jedoch machten es Kim und Christian besser. Somit wurde das Spiel nach langem Lapmpf mit 7:5 gewonnen. Im Nachgang wurde das Spiel mit 7:0 gewertet, weil die Gäste falsch aufgestellt hatten.


4.Spieltag: 17.10. gegen Schwarz-Rot Gifhorn VII

Ohne unsere Top 2 mussten wir gegen die, uns noch unbekannte Mannschaft, aus Gifhorn antreten.

Leider lief das Spiel von Anfang an nicht gut für uns. Beide Doppel wurden zum Eingang verloren, somit ging es mit 0:2

In die Einzel. Auch hier merkte man Kim und Pierre an, dass diese sonst nicht im oberen Paarkreuz zu Hause sind.

Somit war nach dem 0:4 die Messe eigentlich schon gesungen. Markus und Martha machten es besser. Markus kämpfte seinen Gegner in

5 Sätzen nieder, Martha machte in 3 Sätzen kurzen Prozess. Nur noch 2:4. Kim und Pierre kamen nun besser in die Partie und holten beide ihre

Einzel. Es stand tatsächlich 4:4. Ging da noch was? Markus und Martha waren am Zug, aber anscheinend war die Luft raus. Beide Spiele gingen in 4 Sätzen an die Gäste. Somit mussten noch die Entscheidungsdoppel her. Hier mussten sich Kim und Pierre wiederum in 4 Sätzen geschlagen geben, so dass die Mannschaft aus Gifhorn die Punkte aus Bergfeld entführte.


3.Spieltag: 24.09. in Jembke

Drittes Spiel, drittes Mal auswärts… Nach einer Niederlage und einem Sieg folgte nun das Unentschieden. In Jembke wurde bis zum Schluss gefightet und so ein Punkt entführt, mit dem man Zwischendurch nicht mehr gerechnet hatte…

Zum Spiel: Christian fiel leider aus, so dass Pierre im oberen Paarkreuz ran musste. Martha war wieder an Board und rückte an 4 nach. Die Eingangdoppel wurden beide mit 3:1 abgegeben. Es ging in die Einzel. Pierre konnte sein Spiel 3:1 für sich entscheiden, Karsten musste sich mit 3:1 geschlagen geben. 3:1 für Jembke. Martha machte es in jedem Satz spannend, musste sich aber ebenfalls mit 3:1 geschlagen geben. 4:1 für Jembke…

Heute war jedoch auf Kim verlass , der beide Einzel gewann (3:0 und 3:2), Karsten entschied ebenfalls sein zweites Spiel für sich (3:0) und auch Martha gewann ihr zweites Spiel (3:1). Einzig Pierre musste im zweiten Einzel nachgeben (0:3), somit stand es nach den Einzeln tatsächlich noch 5:5. Karsten und Martha zogen im zweiten Doppel den Kürzeren (1:3), Pierre und Kim schafften es tatsächlich noch, den Bock nach 0:2 Rückstand umzustoßen und gewannen mit 3:2.

Somit entfürte man zumindest noch den einen Punkt aus Jembke.


2.Spieltag: 18.09. in Ummern

Nach der knappen Niederlage, zum Saisonstart in Radenbeck, wollte man die Punkte nun aus Ummern entführen.

Das Spiel lief von Beginn an wie „geschnitten Brot“. Die Eingangsdoppel wurden endlich mal gewonnen (Christian/Karsten 3:2 ; Pierre/Kim 3:1) und somit ging es mit einer 2:0-Führung in die Einzel. Christian machte es in 5 Sätzen spannend, konnte sich aber durchsetzen, die restlichen Spiele von Karsten 2x, Kim und Pierre waren klare 3:0-Siege.

Somit stand ein klarer 7:0-Auswärtssieg zu Buche, den auch unsere guten Gastgeber neidlos anerkennen mussten.


4.Herren: Saisonauftakt in Radenbeck

Die 4.Herren hatte zum Saisonauftakt die Reise nach Radenbeck anzutreten.

Das Team hat sich zum Vorjahr doch etwas verändert. Michael hat das Team verlassen und rückt in die dritte Mannschaft auf.Aus dieser ist Christian hinzugekommen. Mit Martha und Rainer haben wir zudem zwei Neuzugänge zu vermelden, so dass wir mit 7 Leuten in die Saison gehen.

  1. Karsten
  2. Christian
  3. Pierre
  4. Kim
  5. Markus
  6. Martha
  7. Rainer

Nun also nach Radenbeck, die nach einem Jahr Abstinenz wieder ein Team gemeldet haben. Um es kurz mit ein paar Worten zusammenzufassen: Es war ein Fight!

Beide Eingangsdoppel gingen in den fünften Satz. Markus und Pierre hatten mit 12:10 das glücklichere Ende, Kim und Christian mussten sich mit 11:13 geschlagen geben. So ging man einem 1:1 in die Einzel. Pierre, der im oberen Paarkreuz Karsten vertreten durfte verlor seinen Auftakt in 5 Sätzen, dem entgegen konnte Christian in 5 Sätzen gewinnen…2:2. Dann kam das Debut von Martha: Ein relativ klarer 4-Satz-Sieg: ein Einstand nach Maß. Kim musste sich im 5.Satz seinem Gegner beugen…3:3. Diesmal im oberen Paarkreuz umgedreht: Pierre gewinnt in 4 Sätzen, Christian ging nach 5 Sätzen leider leer aus. Im unteren Paarkreuz das gleiche Bild. Kim fightete sich in 5 Sätzen zum Sieg, Martha verlor nach furiosem Start den Faden und musste sich in 4 Sätzen geschlagen geben. 5:5.

Es ging in die Entscheidungsdoppel: Hier wurden Pierre und Markus in 3 Sätzen die Grenzen aufgezeigt: 6:5 für RaZA! Christian und Kim lieferten einen großen Fight ab, der leider nicht belohnt wurde. Im fünften Satz stand es 12:10 für RaZA. Somit zum Auftakt eine Niederlage. Rainer, der erstmal nur als „Maskottchen“ mit dabei war, hat leider noch kein Glück gebracht 😉

Am 18.09. folgt das nächste Spiel. Dann geht die Reise nach Ummern.
Für den TSV(4) punkteten: Mues (1), Hilmer (1), Heine (1) Stosch (1), Mues/Heider (1), Hilmer/Heine (1)